pilla oltre la forma produktion
oltre la forma
off_sto




Hinter der Bühne des Unternehmens


Ein modernes Produktionswerk, in dem die Materie anhand von Prozessen der allerletzten Generation und exklusiven technischen Lösungen gehandhabt wird, ist das Ergebnis von siebzig Jahren Unternehmenstradition. Im Hintergrund das Panorama der Vicentiner Alpen.
Wir befinden uns in Carrè, in der Provinz Vicenza, dem Hauptsitz von Pilla. Ein moderner Industriekomplex, der Tag für Tag Schauplatz eines wertvollen kollektiven Einsatzes ist. Es arbeiten beinahe hundert Personen dort, die sich tagtäglich aufs Neue leidenschaftlich dem Modellieren der Materie widmen und sie in wahre Kunst- und Designerobjekte verwandeln.

Von der Gießerei bis hin zur Feinbearbeitung, vom Werkzeugbau bis hin zum Druckguss, das gesamte Pilla-Werk umfasst ein Universum an Kenntnissen, Fähigkeiten und technischen Erfahrungen, die in einem ausgesprochen fortschrittlichen und dynamischen Prozess umgesetzt werden.

Ein Resultat, das hauptsächlich auf die Entscheidung des Unternehmens zurückzuführen ist, in mehr Maschinen und fortschrittliche Technologie zu investieren, wie jüngst in die Schutzbeschichtungsanlage, durch die die Produkte Pilla einen weiteren großen Schritt nach vorn gemacht haben: die vierte Lackierungsschicht.

Eine Berufung zum Fortschritt, die sich nicht nur auf die Technologie beschränkt, wie die kontinuierlichen Investitionen zur Verbesserung aller Unternehmensbereiche zeigen. Man setzt sich nämlich für die kaufmännische Sorgfalt, den Kundendienst und die Verwaltungsdienste im Allgemeinen gleichermaßen ein.

In die Zukunft zu investieren, ist die spezifische Berufung von Pilla: Das Ergebnis dieser Wahl ist ein Unternehmen, das in der Lage ist, die produktiven Rhythmen im Vierschichtensystem zu tragen, oft durch Antizipation der zukünftigen Marktanforderungen und –herausforderungen in der Bestattungskunst.


Denn bei Pilla ist die Zukunft schon Gegenwart